Öffnungszeiten | Kontakt
Home

Ausstellungen
Das Sundgauer Riegelhaus
Dieff im Chäller
Zämme lääbe
Bräuche in Allschwil
Ziegelherstellung
Ur- und Frühgeschichte

Vergangene Aktivitäten
81: Walter Gürtler Bildhauer
Sammlung Dr. H. Augustin
Ortsbildausstellung
Bauwerk der Moderne
Fuchs-Ausstellung
Fledermausausstellung
Museums-Fachtischrunde

Links

Heimatmuseum Allschwil

Dieff im Chäller -
eine neue Dauerausstellung im Heimatmuseum

  Vorratshaltung Rundblick
Wasserversorgung Rundblick
Steinplattengrab
Der Titel der Ausstellung "Dieff im Chäller" ist wörtlich und bildlich zu verstehen.
     

Wörtlich: Wenn man die enge Treppe hinuntersteigt in den Kellerraum, entdeckt man in einer Ausstellung, was einst "dieff im Chäller" gelagert wurde, und man kann miterleben, wie sich die Vorratshaltung aufgrund neuer Erfindungen und unter dem Einfluss der Industrialisierung gewandelt hat. Diese Entwicklung ist auch ein Teil unserer Geschichte, die viele von uns noch selbst miterlebt haben.

Bildlich insofern, als in Allschwils Untergrund vieles geschieht, was unsere Ausstellung an die Oberfläche bringen will. In Allschwils Untergrund entspringen z.T. die Gewässer, die wir vorstellen, sofern sie auf Allschwiler Grund stehen oder ihn durchlaufen. Darin fliesst auch das, was wir täglich brauchen und wie selbstverständlich benutzen, unser Leitungswasser. Auch dieses hat seine Geschichte, die wir mit einigen historischen Objekten in unserem Museumskeller erzählen. Schliesslich braut sich in diesem Untergrund, dem eingedolten Dorfbach, auch das Unheil zusammen, das im letzten Jahrzehnt Allschwil zweimal heimgesucht hat, nämlich das Hochwasser.

Dieser Untergrund birgt schliesslich auch einen Teil der Geschichte, der schon vom Gründer des Heimatmuseums, Dr.Josef Martin Lusser, ein besonderes Augenmerk geschenkt worden ist. Das von ihm und dem damaligen Kantonsarchäologen Strübi geborgene Skelett im Steinplattengrab ist, von der Kantonsarchäologie restauriert und aufgefrischt, in einer neuen Inszenierung zu sehen. Wir präsentieren die "älteste Allschwilerin" einerseits im Lichte neuerer wissenschaftlicher Forschungen, andererseits erzählen wir ihre Geschichte so, wie sie der Phantasie von Allschwiler Kindern entspringt.