Öffnungszeiten | Kontakt
Home

Ausstellungen
Das Sundgauer Riegelhaus
Dieff im Chäller
Zämme lääbe
Bräuche in Allschwil
Ziegelherstellung
Ur- und Frühgeschichte

Vergangene Aktivitäten
81: Walter Gürtler Bildhauer
Sammlung Dr. H. Augustin
Ortsbildausstellung
Bauwerk der Moderne
Fuchs-Ausstellung
Fledermausausstellung
Museums-Fachtischrunde

Links

Heimatmuseum Allschwil

Ziegelherstellung in Allschwil

  Die frühesten schriftlichen Quellen zum Zieglerhandwerk in Allschwil stammen aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Es sind Vogtei-Rechnungen aus dem Birseck, die 1462 erstmals einen Ziegler und 1468 einen Ziegelhof erwähnen.
     

Seit dem 17. Jahrhundert werden ein Ziegelhof und ein Ziegelacker mehrmals in Allschwiler Bereinen genannt. 1863 zählten die Autoren der ersten Allschwiler Heimatkunde zwei Ziegler zu den ortsansässigen Handwerkern. Es darf angenommen werden, dass spätestens im 19. Jahrhundert auch mehrere Landwirte eigene Kleinbrennereien betrieben. Ihre Namen und die Standorte ihrer Ziegelhütten müssen aber noch genauer erforscht werden.

Eine Reihe von Flurnamen wie "Ziegelhof", "Ziegelscheune", "Lättenlöcher", "Lättenmatte", "Leimgruben" und "Im Letten" bilden Indizien, die auf solche alte Ziegeleien und deren Lehmabbau-Gebiete hinweisen.

Unter Ziegelausstellung sehen Sie einige bemerkenswerte Exemplare aus unserer Sammlung.

In den neuen Vitrinen im Erdgeschoss ist eine Auswahl Ziegel aus verschiedenen Jahrhunderten zu sehen.